Seiteninhalt Marktplatz Mittelstand - Fa. Perle und Charisma Auktionen und Bewertungen von Baubienchen2209

Drama mit der Versand-Preiserhöhung. Schon wieder!

Selbstverständlich werden meine Kunden mit Bestservice bedient.

In meinen Shops (egal welcher Shop!) werden Sie nicht erleben, dass Sie Ihre Ware in irgendeinem

Paketshop selbst abholen müssen, wenn Sie vorher nicht darüber informiert werden.

Ausnahme: Alterssichtprüfug, weil dies in Deutschland nicht anders angeboten wird oder weil Sie

nicht zu Hause waren. Nur dann kann es passieren, dass Sie Ihr Paket im Shop selbst abholen

müssen.

Nach der weiteren Preiserhöhung der Dt. Post versuchen nun regelmäßig

Händler "Versand nur bis Paketshop" als Dumpingpreis anzubieten.

Hier sollten Sie genau hinsehen! Sie müssen in diesem Falle dann als Einkäufer

herausfinden, WO Ihr Paket liegt. Das kann Tage dauern, um das herauszufinden!

Ich spreche aus eigener Erfahrung. Der Verkäufer informiert Sie zumeist nicht darüber!

Auch darf das Paket nicht von Angehörigen abgeholt werden! Sie müssen noch einmal hinfahren!

Weiterhin werden Ihre Daten Passdaten überprüft. Man kommt sich vor wie ein "Verbrecher".

Ohne Passdaten, Meldebescheigung der Stadt erhalten Sie Ihr Paket immer noch nicht! Sie zahlen für

eine Meldebescheinigung 30 Euro bei der Stadt!

Hier spart ausschließlich der Händler 0,60 Euro! Aber der Verbraucher = Einkäufer wird hier

gewaltig über den Tisch gezogen! Bei Ebay und Co. seit der Preiserhöhung von der Dt. Post üblich!

 

Achten Sie deshalb darauf, dass der Versand nicht nur 4,00 Euro oder gar darunterliegt.

Hier müssen Sie mit Lieferungen ins Universum rechnen.

 

Billig ist nicht immer mehr! Gerne zahle ich mehr Versand, wenn ich weiß, dass der Händler

meine Ware an die Haustüre liefert. Das ist allemal billiger und schneller und ich muss mich um nichts

kümmern! Hierfür muss man halt dann 5,00 Euro - 7,00 Euro heute mehr bezahlen. Was will man?

Wer rechnen kann, schließt sich wohl meinen Ausführungen sicher an!

 

Eine einzige Ausnahme wäre, dass der Einkäufer bei Hermes oder DHL arbeitet oder

als Nachbar Hermesmitarbeiter "um sich hat". Nur dann mag sich das rechnen!

Wer aber lebt neben oder in einem Hermeshop? Die Allgemeinverbraucher wohl eher

nicht! Wieviel sind das von der Gesamtbevölkerung, die hiermit ernsthaft sparen? Das dürften

nicht mal 3 % sein.